Synchronerfassung Kiebitz und Goldregenpfeifer

Kiebitze auf Acker
© W. Nachtigall

Am 17./18.10.2020 findet eine europaweite Synchronerfassung der Kiebitze und Goldregenpfeifer (in Deutschland einschließlich Großer Brachvogel) statt. Wir rufen zur Mitarbeit auf.

Am 17./18. Oktober 2020 findet zeitgleich mit der Wasservogelzählung die vierte europaweite synchrone Zählung der Kiebitze und Goldregenpfeifer statt. Deutschlandweit sollen hierbei auch wieder die Großen Brachvögel mit erfasst werden.

Ein großer Anteil des Bestandes dieser Arten hält sich zum Zeitpunkt der Wasservogelzählungen außerhalb unserer Zählgebiete auf – vor allem in Ansammlungen auf landwirtschaftlichen Flächen. Deshalb werden die Gesamtbestände europaweit mit diesem speziellen Programm im mitlerweile sechsjährigen Turnus synchron erfasst. Goldregenpfeifer und Großer Brachvogel treten in Sachsen nur in relativ geringem Umfang auf. Für den Kiebitz sind dagegen höhere Rastbestände zu erwarten. Für eine ausreichende Erfassung an diesem besonderen Termin benötigen wir eine möglichst breite Unterstützung über den Kreis der Wasservogel­zähler hinaus. Vielleicht können Sie sich mit Kontrollen und Zählungen in Gebieten mit entsprechendem Potenzial (außerhalb der im Oktober erfassten Zählgebiete der Wasservogelzählung) hieran beteiligen. Wir würden uns über eine Unterstützung sehr freuen!

Weitere Informationen zu diesem Programm finden sich z.B. auf den Seiten des Dachverbands Deutscher Avifaunisten (DDA).

 

Wie kann ich mitmachen?

Wenn Sie mitmachen wollen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Die schon durch die Wasservogelzählung abgedeckten Gebiete sehen Sie in der Karte. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Gebiete zum Oktobertermin erfasst werden (farblich dargestellt).

Für einen Überblick über die Gesamtbestände ist jede gemeldete Zählung wertvoll. Über zusätzliche Angaben zum Habitat und zu Einzeltrupps freuen wir uns natürlich.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zur Übermittlung der Feststellungen:

  • Meldung über ornitho.de
  • Zählbogen digital zum Ausfüllen und Einsenden per Mail
  • Zählbogen analog zum Ausfüllen und Einsenden per Post
  • Wir können auf Ihren Wunsch Ihnen den Zählbogen auch per Post zusenden

Zählbögen und eine Anleitung zur Erfassung können Sie hier herunterladen:

Ansprechpartner

BfUL/Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz

Klaus-Henry Tauchert

Besucheradresse:
Park 2
02699 Neschwitz

Telefon: 035933 499992

E-Mail: klaus-henry.tauchert@smul.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang